Wir renovieren unsere Gästetoilette und möchten auch eine neue Tür mit Türrahmen einbauen lassen. Meine Frage zum Arbeitsablauf: Wird zuerst die Tür gesetzt und dann die Wand gefliest oder umgekehrt?

Antwort: Es kommt darauf an, ob Sie eine Stahl- oder eine Holzzarge einbauen möchten. Stahlzargen werden immer schon im Rohbau gesetzt. Bei einer Holzzarge sollte zuerst gefliest und erst danach die Zarge eingebaut werden. Das hat mehrere Vorteile: Die Zarge wird durch das Fliesenlegen nicht beschädigt oder verschmutzt und der Wandabschluss ist später sauberer, vor allem bei Wänden, die nicht ganz lotrecht sind. Außerdem ist ein späterer Türenaustausch oder eine Renovierung wesentlich leichter. Beim Kauf der Zarge sollten Sie die Fliesen für das Aufmaß berücksichtigen. Das heißt, die Zargenbreite wird inklusive der Fliesenstärke gemessen. Ist die Zarge schließlich auf den Fliesen eingebaut, können Sie die entstehende Fuge zwischen Zarge und Fliese mit Silikon versiegeln.