Maßnahmen beim Coronavirus

die deutsche Regierung hat in Zusammenarbeit mit dem Robert Koch-Insitut (RKI) beschlossen, dass es vernünftig ist, soziale Kontakte so weit wie möglich zu vermeiden, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Diese neuen Maßnahmen gelten in jedem Fall bis auf weiteres.

Beschränken Sie Meetings und Firmenbesuche

In Verbindung mit den angekündigten Maßnahmen und der Tatsache, dass wir verantwortungsvoll mit unseren Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern umgehen wollen, hat dextüra entschieden, ab Montag, den 16. März alle Besprechungen und Firmenbesuche weitestgehend zu vermeiden und jede alternative Möglichkeit für telefonischen oder digitalen Kontakt zu nutzen.

Haben Sie bereits einen Besuchstermin mit dextüra?

Ihre Kontaktperson wird Sie telefonisch oder per Mail benachrichtigen. Bereits vereinbarte (notwendige) Termine werden in Zusammenarbeit mit Ihnen abgewogen, um eine korrekte Einschätzung der Zusammenkunft vorzunehmen. Bei evtl. Treffen halten wir uns an die Hygienevorschriften und geben uns nicht die Hand.

Bei Erkältungssymptomen (wie Niesen, Husten, Halsschmerzen oder Fieber) wird die Besprechung nach telefonischer oder digitaler Absprache abgesagt und/oder auf einen anderen Zeitpunkt verschoben.

Wir folgen hiermit allen Richtlinien des Robert Koch-Instituts und der Regierung und beobachten alle neuen Vorschriften und Entwicklungen und wir möchten Sie freundlich darum bitten, dies ebenfalls zu tun. Darüber hinaus hat dextüra intern zusätzliche Maßnahmen für ihre Mitarbeiter ergriffen, welche von einem speziellen Corona-Projektteam überwacht werden.

Auf diese Weise versuchen wir gemeinsam mit Ihnen, die Kontinuität in Bezug auf die Gesundheit aller und das gemeinsame Geschäft sicherzustellen. Sollte sich hinsichtlich der Maßnahmen etwas ändern, werden wir Sie über unsere Website hierüber informieren.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und Ihre Zusammenarbeit.